top of page

Hello there!

Darf ich vorstellen?

Das da ist Team PEACHES.

Ein bunt gemischter Haufen voller Geschichten. 

Bei uns wird viel gelacht, viel zugehört, viel erzählt und viel geschnattert.

Lernt uns Mädels kennen, die im pfirsichfarbenen Boot sitzen und Euch von Kopf bis Fuß hübsch machen.

Wir beißen nicht - nur in Kuchen!

_DSC0020.jpg
_DSF1563.jpg

ANNI

Die ein oder andere mag es vielleicht wundern: ich habe nie geplant eine Beauty Bar zu eröffnen. Warum PEACHES nun am Ende doch entstanden ist, liegt an einer Verkettung einiger (un)günstiger Umstände - aber letztendlich bin ich sehr dankbar für die vielen Umwege.

Mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass die wohligwarme Atmosphäre genau das Richtige für mich ist. Ich habe in den letzten 2,5 Jahren seit Gründung wahnsinnig viel Energie, Zeit und Geld in den Aufbau von PEACHES gesteckt und mich trotz wackeliger Zeiten immer wieder dafür entschieden. 

Seit Sommer 2022 konnte ich dann endlich all mein Herzblut in den Ausbau meines eigenen Studios reinstecken und in jedem noch so kleinen Detail steckt am Ende meine Handschrift. Wie eine Elster blinken meine Augen sofort, wenn ich etwas Tolles mit einer Pfirsich-Assoziation drauf entdecke und sammle die kleinen und großen Schätze ein (mal sehen, wann mir der Platz dafür ausgeht).

In den letzten Jahren konnte PEACHES vor allem auch wachsen, weil mir immer wieder neue supertolle Mädels begegnet sind, die ich ausbilden und in meinem Team behalten durfte. Dadurch konnten wir auch unser Portfolio erweitern, weil jede von uns ganz andere Talente mitbringt.

Ich mag meine Arbeit, mein Team, unsere Kundinnen und bin gespannt darauf, was in den nächsten Monaten und Jahren noch alles passieren wird. Bis dahin machen wir es uns mit Lavendel-Limonade und veganem Karottenkuchen gemütlich und philosophieren über die Welt.

TINA

Als Tina vor fast 2 Jahren zu PEACHES kam, war sie für mich der Inbegriff der „Generation Lost“. Bevor ich mit meinen Weiterbildungen beginne, frage ich meine Schützlinge gerne nach ihrer Motivation und auch ihrem bisherigen Werdegang.

 

Tina wusste nicht so recht, was sie nach ihrem Abitur machen sollte. Also studierte sie Anglistik, weil sie in Englisch immer recht gut war. Irgendwann landete sie in einem Übersetzungsbüro und so richtig das gelbe vom Ei hat sie damit aber nicht gefunden. Noch nicht mal das Weiße vom Ei. Oder war sie überhaupt im Ei drin?

 

Ich sah viele große Fragezeichen und Schulternzucken, aber sah gleichzeitig viel Potenzial und vor allem auch Motivation. Sie fand Nageldesign schon immer faszinierend und wie sie davon erzählte, sah ich plötzlich viel Sparkle of Joy in ihren Augen.

 

Wir starteten die Weiterbildung im Sommer 2021 und Tina legte seither eine fast schon kometenhafte Entwicklung hin. Nicht nur fachlich und handwerklich hat sie in den letzten Jahren so viel dazu gelernt - auch persönlich konnte sie viel an Selbstvertrauen und Selbstbestimmung dazu gewinnen.

 

Mittlerweile gehört Tina zum Inventar von PEACHES und fungiert auch als Creative Head - sie sammelt alle neuen Trends und Techniken, was die große weite Welt zu bieten hat. 

 

In ihrer Freizeit spielt sie Bass, kümmert sich um ihr Kätzchen Nessi oder korrigiert Doktorarbeiten von Kundinnen. Mit Tina ist es auch immer sehr lustig, vor allem, weil sie es gar nicht intendiert. Sie gehört zu den Leuten, die sich auf meiner Geburtstagsfeier die Schuhe auszieht, um ihre großen Zehen mit denen meines Schwagers zu vergleichen. Ein kleines bisschen weirdo manchmal, aber immer hundertprozentig liebenswert.

ALEXA

Es gibt sie, diese Menschen, denen 40 Stunden Arbeit einfach nicht reichen. Mit ihren 1,80m ist Alexa unser Küken - und damit meine ich nicht das neuste Mitglied im Team, sondern wirklich die Jüngste.

 

In ihrem Hauptleben arbeitet Alexa als Zahnarztfachangestellte und entschied sich vor fast anderthalb Jahren bei PEACHES die Weiterbildung zu absolvieren. Einfach, weil die Beautybranche sie schon immer interessiert hat und weil berufliche Stagnation uncool ist.

 

Viele wissen es nicht, aber viele Techniken und Materialien vom klassischen Nageldesign haben ihren Ursprung in der Zahntechnik. Und so wunderte es mich nicht, dass Alexa wirklich super schnell in nur wenigen Wochen die Grundlagen erlernt hat.

 

Immerhin hat sie schon 7 Jahre Berufserfahrung im filigranen Arbeiten auf engstem Raum und bringt eine gewisse Feinmotorik mit. Seit einem knappen Jahr gehört Alexa zum festen Team von PEACHES und unterstützt uns an 1-2 Tagen pro Woche.

 

In ihrer Freizeit treibt sie sich viel mit Freunden rum, macht Sport und geht außerdem viel mit ihrem eigenen Pferd „Rose“ reiten - wobei eigentlich nicht viel Freizeit bleibt bei einem Hauptjob, einem Nebenjob, einem eigenen Pferd und einem Freund.

 

Alexa ist ein Typ Mädchen, die mit Inline Skates zu uns gerollert kommt und nach ihrem 9 Stunden Tag beim Zahnarzt dennoch so viel Energie hat, um gut gelaunt Nägel zu machen. 

 

Und weil sie auch einfach ein super abenteuerlustiger und mutiger Mensch ist, verabschiedete sie sich im Sommer 2023 nach Kanada ins Sabbatical für ca. 1 Jahr. Dort möchte sie am liebsten auf einer Ranch arbeiten und viel viel viel reisen.

 

Ich bin sehr gespannt, wo ihre Reise hinführen wird und blicke ein wenig wehmütig in die Zukunft (weil PEACHES sie schon jetzt vermissen wird). Vielleicht kommt Alexa ja nächstes Jahr wieder zurück :) Oder sie wird auf ewig Pferde hüten und Pancakes mit Ahornsirup frühstücken.

_DSF0244.jpg

LYDIA

Manchmal ist es kein Zufall, dass sich füreinander bestimmte Menschen über den Weg laufen. Lydia war eine der ersten und auch treuesten Kundinnen bei PEACHES und über die Jahre lernten wir einander so gut kennen und schätzen, dass ich sie einfach im Sommer 2022 in mein Team holte.

 

Die Umstände passten bei uns beiden einfach so gut, dass es nur gut werden konnte. Als Friseurin besitzt sie bereits ein supertolles modernes ästhetisches Grundverständnis und kennt das filigrane Arbeiten.

Lydia weiß, was ich will, noch lange bevor ich es weiß. Wie ein pfirsichfarbener Schatten wuselt sie im Studio um uns her, kümmert sich um große und kleine Dinge und steht manchmal plötzlich neben mir und reicht mir ungefragt einen Caramel Latte Macchiato.

Alexa ist ihr Todesfeind (nicht die echte Alexa, sondern die Musikbox-Alexa) - deswegen nicht wundern, wenn sie während einer Behandlung Nasenbluten bekommt, weil Alexa anstatt Smooth Jazz zu spielen auf die Idee kommt Heavy Metal würde besser zu uns passen.

 

Mit ihrer riesengroßen Familie verbringt sie die meiste Freizeit und manchmal verirrt sich auch ihr Hund „Sunny“ ins Studio. Und weil ihre Familie noch riesengrößer wird (Herzlichen Glückwünsch!), geht Lydia ab Sommer 2023 erst einmal in eine wohlverdiente Babypause. 

SOPHIE

Ohne Sophie wäre PEACHES heute definitiv nicht da, wo wir heute sind. Schicksalhaft haben sich unsere Wege im Sommer 2020 gekreuzt, beide schwer gebeutelt von coronabedingten beruflichen Rückschlägen - und wir sind miteinander gewachsen und gedeiht. Auch wenn sie erst kürzlich ihren letzten Arbeitstag bei PEACHES hatte (mein Herz weint noch ein kleines bisschen), möchte ich fairerweise an dieser Stelle Sophie Respekt zollen. 

Sie ist eigentlich ausgebildete Physiotherapeutin und wollte schon immer in die Beautybranche wechseln. Nach einem holprigen Start in einem anderen Studio, bildete ich Sophie komplett von vorne aus und wir meisterten gemeinsam 5 Lockdowns, 4 Umzüge und viele kleine und große Herausforderungen. Im Laufe der Zeit steckte Sophie wahnsinnig viel Zeit und Energie in viele Weiterbildungen und ist mittlerweile ein Skincare Profi.

Für sie war es nun an der Zeit weiterzuziehen, sich beruflich weiter zu entwickeln und neue Chancen wahrzunehmen. Sophie ist und bleibt auch nach wie vor ein immer gern gesehener Gast in unserem Studio - vor allem auch, weil ihre veganen Backwaren der Hammer sind.

bottom of page